Gedanken zu Christi Himmelfahrt

In einer Wolke

In einer Wolke.
Einer Wolke?
Ein bisschen dramatisch, nicht wahr, Jesus?
Ein bisschen over the top.

Die Hände erhoben.
Himmelwärts schwebend …
Und ich wette, dass
künftige Künstler
dich in leuchtendes Weiss kleiden
und den Himmel tiefblau malen werden –
damit er mit deinen Augen übereinstimmt.

OK – es gab in der Tat einige Präzedenzfälle:
Elija und seine Wagen
und das feurige, wolkige, kissenartige Ding, das in der Wüste umherwanderte;
aber das waren die alten Methoden –
du bist nicht so.

Ist es wirklich das, woran wir uns erinnern sollen, wenn wir an dich denken, Jesus?
Dass du in einer Wolke verschwunden bist
und dass du jetzt irgendwo im Himmel lebst,
weit jenseits unserer Reichweite?

Wie steht es mit deinen Geschichten, deiner Freundschaft;
deinen Tränen, deinem Schmerz, deinem Lachen?

Wie ist es mit deiner Art, an uns zu glauben,
uns zu vertrauen
und uns auszusenden, um zu lehren und zu heilen?

Ich glaube nicht, dass die Tatsache, dass du irgendwo lebst,
wo wir dich nicht sehen, nicht mit dir reden,
lachen und weinen können
besonders hilfreich für uns ist, Jesus.

Bitte, kannst du einen Weg finden, wie du mir uns leben kannst,
irgendwie nahe genug bei uns, dass wir wissen, dass du da bist?

Du hast einmal etwas gesagt über einen Geist,
einen Heiligen Geist von Gott,
der zu uns kommen soll.
Bedeutet das, dass du zu uns zurück kommst?

Und wenn ja –
dann diesmal ohne Theatralik, bitte Jesus.
Komm leise zurück zu uns …
Keine Wolken mehr!

Gottesdienste zu Christi Himmelfahrt

Livestream aus der St. Anna Kapelle in Amden

Donnerstag, 21. Mai 2020, 9:30 Uhr

Zelebrant: Victor Buner
Mitwirkende: Diakon Pawel Górski und Erich Sax
Musik: Natalie Gozzi, Gesang
David Kobelt, Orgel
Link:    https://www.youtube.com/watch?v=l5z41sOCjnk&feature=youtu.be

Familiengottesdienst zum Mitfeiern

Auf Youtube unter „Online mit Jesus“ finden Sie einen Gottesdienst zum Mitfeiern für die ganze Familie zum Fest Christi Himmelfahrt. Folgen Sie einfach diesem Link https://youtu.be/l48sW4BiNM8

Neues amtliches Publikationsorgan

In Anwendung von Art. 5 des Gemeindegesetzes und Art. 27 des Publikationsgesetzes hat der Kirchenverwaltungsrat die Publikationsplattform

www.publikationen.sg.ch

ab 1. Juni 2020 als amtliches Publikationsorgan bestimmt. Die Publikationsplattform ersetzt das bisherige amtliche Publikationsorgan, das Mitteilungsblatt die LinthSicht.

Ergänzend zur rechtsverbindlichen elektronischen Publikation auf www.publikationen.sg.ch werden die amtlichen Publikationen der Katholischen Kirchgemeinde Kaltbrunn weiterhin im Mitteilungsblatt LinthSicht sowie auf der Webseite www.kath-kaltbrunn.ch möglichst zeitnah veröffentlicht. Ebenso werden die amtlichen Mitteilungen im Anschlagskasten veröffentlicht. Dabei wird ausdrücklich festgehalten, dass nach Art. 27 Publikationsgesetz die auf der Publikationsplattform veröffentlichte Ausgabe der amtlichen Publikation massgeblich ist
(z.B. für den Fristenlauf etc.).

Kaltbrunn, Mai 2020                                           Der Kirchenverwaltungsrat